Freitag, 30. Januar 2015

Alle Jahre wieder - Rodgau 50 Ultramarathon

Es ist wieder soweit: Der Lauf, bei dem es bei mir Klick gemacht hat steht unmittelbar bevor.

10 Runden á 5 km stehen wieder auf dem Programm und im Gegensatz zu den letzten 2 Jahren gehe ich wesentlicher zuversichtlicher und optimistischer an den Start.

Die Trainingspause nach den Herbstmarathons im Rahmen der Regeneration hat weniger Spuren als sonst hinterlassen und ich kam völlig verletzungsfrei durch den Winter. Erkältungsbedingt fielen nur 2 Vorbereitungsläufe aus, die Zeit habe ich aber mit Krafteinheiten sinnvoll überbrückt. Mit den Kilometern aus dem Wettkampf werde ich, so ich ins Ziel komme, einen neuen Monatsrekord aufstellen, und das ist gut so.

Trotzdem werde ich mich nicht stressen und den Lauf als Grundlagentraining mit Wettkampfniveau nehmen. Ich werde mich, so es dend geht, nicht völlig verausgaben, denn das Laufjahr ist lang.

Rodgau ist vor allem ein Familientreffen der besonderen Art. Der #Twitterlauftreff und dazu noch viele andere Läufer, die ich bereits persönlich kenne machen diesen Wettkampf für mich einzigartig.
Auch der Support, an dem man im Gegensatz zu den Stadtmarathons ja häufig vorbei kommt, macht das Durchhalten einfacher.

Morgen um 10 Uhr geht es los und ich würde mich freuen, wen meine Leser an der Strecke oder auf Twitter unter dem hashtag #Rodgau50 mitfiebern würden.

1 Kommentar:

eddy001 hat gesagt…

Oha - today is the day!

Ich drücke Dir feste die Daumen und werde mitfiebern!

Rock it!